Familienstellen

Bild zu Familienstellen am Systembrett

Familienstellen dient dem Lösen von systemischen Verstrickungen. Ich habe dazu einen ausführlichen Grundsatzartikel geschrieben: Sie finden ihn auf meine Schreibkunst-Seite in der Rubrik „Seelische Aspekte“.

Das Instrument lässt sich nutzen, um verborgene Ursachen merkwürdiger Situationen und scheinbar unerklärlicher Verhaltensweisen ans Licht zu bringen. Das gilt nicht nur für Dynamiken in einer Familie, sondern auch in beliebigen anderen Systemen wie Freundeskreisen, Nachbarschaften, Vereinen, Firmen und sogar Staaten. Man spricht deshalb auch von „Systemaufstelllungen“.

Konflikte im Außen weisen uns häufig auf ungelöste Themen in uns hin. Sie reichen manchmal weit in die Ahnenreihe zurück und nicht selten auch in frühere Leben. Es hat sich außerdem bewährt, Persönlichkeitsanteile aufzustellen.

Als Variante des Aufstellens von sogenannten Ego-States nutze ich die Enneagramm-Aufstellung: Grundtyp, Stresspunkt und Entwicklungspunkt werden miteinander in Bezug gesetzt. Aus dieser Zusammenschau ergeben sich immer wieder erhellende Perspektiven und konkrete Handlungsentscheidungen.

Weitere Methoden finden Sie hier.