Kreativitätstechniken

delphi Coaching Workshop Beratung Weinheim

Jeder ist kreativ. Manchmal muss das schöpferische Potenzial aber erst geweckt werden.

Häufig trauen wir uns nicht, unserer Fantasie freien Lauf zu lassen. Wir haben gelernt, nicht herumzuträumen, sondern uns auf „vernünftige“ Sichtweisen zu konzentrieren. Dabei führt ein absurder Einfall nicht selten zu einer originellen und durchaus realisierbaren Lösung.

Wenn wir mit Tunnelblick auf das Problem starren, können wir selbst naheliegende und manchmal verblüffend einfache Auswege übersehen.

Es gibt viele Anlässe, die Kreativität zu unterstützen.

Um die inneren Barrieren zu überwinden, wurden verschiedene Kreativitätstechniken entwickelt. Vielleicht haben Sie schon einmal an einem Brainstroming teilgenommen. Fachgerecht geleitet, ist das ein gutes Mittel zur Ideensammlung in Gruppen, aber auch für die Einzelarbeit nützlich.

Einige Techniken setze ich mit viel Freude in der Beratung ein, z.B. das Einnehmen unterschiedlicher Postionen zu einem Thema mithilfe von „Disney’s Denkstühlen“. Wenn das Typenmuster bekannt ist, nutzen wir die Dynamiken des Enneagramms als Positionen der Denkstühle. Das kann sehr erhellend sein, um Entscheidungen zu treffen, die widersprüchliche Impulse beinhalten. Denn dann finden wir heraus, welche Haltung uns dient (Entwicklungspunkt) und welche uns bremst (Stresspunkt).

Die Listen der Pädagogin Vera Birkenbihl verwende ich gerne, um Muster zu finden, Prioritäten herauszuarbeiten und so zu. Hier kann zum Beispiel deutlich werden, welche Grundthemen zu lösen sind, statt sich in Nebenthemen zu verlieren.

Wir greifen auf den Wissensschatz aus meiner Zeit im Management ebenso zurückgreifen wie auf meine Erfahrung in der psychotherapeutischen Arbeit.