Meine Entwicklung

Bild Petra Weiß Zukunftsgestalterin in Weinheim
Foto: Petra Weiß

Aufrichtigkeit ist mir ein Herzensanliegen. In meinem Leben gibt es keine Ausreden, kein Kunstleder und keinen Modeschmuck.  Alles, was „scheint als ob…“, hat bei mir keinen Platz. Nicht alles muss glitzern, aber was hier funkelt, ist ein Brillant.

Der Diamant in meinem Logo steht für wesentliche Merkmale meiner Arbeit: Klarheit, Facettenreichtum und Reflexion sowie Wertschätzung – für die anderen und für sich selbst – das Streben nach Reinheit und gleichzeitig die Akzeptanz von „Einschlüssen“.

Schon als Kind wollte ich Kommissarin, Lehrerin und Schriftstellerin werden. Alle Wünsche sind in Erfüllung gegangen: Ich liebe es, Rätsel zu lösen und herauszufinden, worum es im Wesentlichen geht. Mein Wissen, meine Erfahrungen und Erkenntnisse teile ich mit der Welt – in gesprochenen Worten während meiner Beratungen und Kurse sowie schriftlich in diversen Publikationen.

Als junge Frau war ich in der IT-Industrie als Führungskraft engagiert. Meine Entschlussfreude, mein Fleiß und meine Überzeugungskraft waren willkommen. Mein Hang zur eigenen Meinung war nicht so gern gesehen. Die kompromisslose Weigerung, den Kunden zu belügen und meine Mitarbeiter zu manipulieren, machte mich im Management unbeliebt.

Irgendwann habe ich erkannt, dass ich für solche Umgebungen schlichtweg inkompatibel bin – falsches Betriebssystem für meine Anwendungen. Anlässlich einer gesundheitlichen Krise wechselte ich mit Mitte 30 endlich in die Selbstständigkeit.  Hier konnte ich mir das Milieu so gestalten, dass ich darin gedeihen kann.

Meine Gaben nutze ich seit 2006 als Therapeutin. Ich habe mich auf systemische Familientherapie und Traumatherapie spezialisiert. Parallel arbeite ich als Fachjournalistin für Medizin & Gesundheit mit den Schwerpunkten Naturheilkunde und klinische Psychologie. Ich bin Herausgeberin und Autorin des Online-Magazins „Weißheiten: vom Ich zum Selbst“.

Aus der Arbeit in meiner Praxis ist ganz organisch, ohne dass ich das geplant habe, die psychologisch fundierte Beratung seelisch gesunder Menschen entsprungen. Um ihr einen angemessenen Rahmen zu geben, habe ich Anfang 2019 DELPHI gegründet.

Mir geht es darum, meine Klienten in ein aufrichtiges und selbst-bestimmtes Leben zu begleiten. Dazu müssen sie Klarheit über ihr Selbst gewinnen, also herausfinden, wer sie in der Tiefe sind. So wie es eine der Inschriften beim Orakel zu Delphi besagt: Erkenne Dich selbst!

Gängige Begrifflichkeiten wie Lebensberatung oder Coaching erschienen mir unzureichend. Daher habe ich den Begriff der Entwicklungsbegleitung ersonnen. Um im Netz gefunden zu werden, musste ich mich bei der Wahl meiner Domain trotzdem für „Coaching“ entscheiden.

Ich sehe mich in der Rolle eines Impulsgebers und Wegbegleiters. Die bewährten Methoden aus meiner Sprechstunde, wie das Familienstellen, die 4-Elemente-Betrachtung oder die Kinesiologie,  dienen uns auch in der Entwicklungsbegleitung. 

Management-Instrumente sowie Kreativitätstechniken nutzen wir hier als praktische Hilfsmittel zum Gestalten der Zukunft. Und falls die Handlungsfähigkeit einen kleinen Anschub braucht, stehen uns kraftvolle Übungen aus der Körperpsychotherapie zur Verfügung.